Futtern wie bei Muttern

Ach, die Himmelstorte meiner seligen Schwiegermama! So herrlich sahnig und mit frischen Kirschen obendrauf. Gab’s so nur bei Schwiegermutti. Niemand sonst auf der Erde konnte so dermaßen lecker backen wie die Frau Mama. Sagt Gatte. Ich schweige. Aber mag sein, er hat Recht, denn sowas liest man ja in jedem zweitklassigen Pilcher-Roman. Glaub ich. Les... weiterlesen →

Sommerpause

Ich häng heut ab, hab keine Lust auf Pirsch und bellen. Fühl mich einfach faul und schlapp, ich lass die Lieferanten schellen. Heut lieg ich rum, heut hab ich frei, die Katzen sind mir einerlei. Wälz mich auf dem Kanapee und lutsche mir am kleinen Zeh. Bring mir Fleischwurst, kraul mich sacht ich schlafe durch,... weiterlesen →

Lob der Faulheit

Ich liege träge am Pool und möchte eigentlich nur dösen. Die größte sportliche Aktivität, die ich mir für diesen Urlaub vorgenommen habe ist das regelmäßige Stemmen meiner Kaffeetasse. Kaum spüre ich, wie mein Buch mir sachte aus der matten Hand gleitet, da zerreißt ein schriller Ton die vor Sonne flirrende Luft. Schmerzhaft falle ich aus... weiterlesen →

My home is my chalet

Es ist Ruhe eingekehrt am Kotten: die Pelztierbande ist mittlerweile ausgezogen und hat sich in alle Winde verstreut, um nun andere Haushalte zu verwüsten. Gerüchten zufolge hat Willi seiner Schwester Bärbel bereits das Ohr blutig getackert und von Ludwig hörte man, dass ihm die Autobox nicht genehm war. Konsequenz: das Ding wurde fachgerecht zerlegt. Else... weiterlesen →

Auf und davon

Dieser Beitrag ist streng geheim. Bitte den Link nicht teilen oder anderen empfehlen, denn: ich habe mich strafbar gemacht. Und zwar gleich mehrfach. Letzten Samstag schlockerte die Straßenprinzessin mit den Ohren und zwar nicht, weil ich irgendetwas Ungewöhnliches erzählt hatte, sondern einfach so. Immer wieder. Mist: Ohren entzündet, ab zu Onkel Horst, der soll sich... weiterlesen →

Sicherungsverwahrung

Aus einem Knast in Berlin entweichen immer mal wieder Häftlinge mit großer List. Kürzlich war es gar so, dass man erst mal in Ruhe nachzählen musste, um überhaupt die Zahl der Getürmten zu bestimmen. Das hielt ich noch vor kurzem für einen ungeheuerlichen Skandal. Wie, bitte schön, kann man den Überblick über seine Insassen verlieren?... weiterlesen →

Lügenpresse

Es ist mal wieder Zeit für den Bildungsauftrag. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen bezahlen wir ja alle gemeinsam und deswegen müssen die von dort ja dafür sorgen, dass wir dummen Deutschen bei Gelegenheit dichter und denker werden. Ganz dicht sind wir ja meist nicht und…ach, was soll’s. Wenn ein Züchter ein süßes, kleines Lamm aufzieht, rückt dafür... weiterlesen →

Ekelpakete

Gestern habe ich heimlich begonnen, die ersten Kartons zu packen. Bücher, Bratentopf, Bikini. Der Umzug ist unvermeidlich. Ich muss hier weg. Für immer. Am vergangenen Wochenende war die routinemäßige Entwurmung dran. Klingt schon nicht so lecker. Ist es auch nicht. Früher (also in Zeiten kontrollierter und gewollter Zucht) waren unsere Hündinnen so regemäßig entwurmt, dass... weiterlesen →

Preisfrage

Kinderfreundlich, typvoll, bildschön. So wird in einer virtuellen Bucht unter Kleinanzeigen für Welpen geworben. Wenn man sich da mal umsieht, ist die Hundewelt rosarot. Alle Hunde sind natürlich bestens aufgezogen, sind die geborenen Kinderfreunde, gechippt, entwurmt, können lesen, schreiben, Integralrechnen und so weiter. In meiner finsteren Vergangenheit als verschlagene, profitgierige Rassehundzüchterin wurde ich häufig damit... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑